Kategorien
Präsenz-Veranstaltung Vortrag Wirtschaft

Strategien für Klimaneutralität – Rolle der Unternehmen und des Staates beim Einhalten des 1,5-Grad-Ziels

Freitag, 01.07.2022, 14:00 – 15:00 Uhr
Energie-Bildungszentrum um:welt
Interaktiver Vortrag mit Dr. Dina Barbian

Um unter dem 1,5-Grad-Ziel zu bleiben, muss Deutschland spätestens 2030 klimaneutral sein. Dazu ist eine Transformation in den Bereichen Energie, Mobilität, Ernährung, Bauwesen, Chemie, etc. notwendig. Insbesondere produzierende Unternehmen haben eine besondere Verantwortung in der Umsetzung von Suffizienz- und Effizienzstrategien zur Erreichung der Klimaziele. Auch der Staat sollte klimafreundliche Rahmenbedingungen schaffen. Leider fließen immer noch ein Großteil der Subventionen (Zuschüsse, Steuervorteile) in klimaschädliche Projekte. Dabei gibt es bereits einige vielversprechende technische Dekarbonisierungslösungen, aber auch eine Umsetzung von mehr Kreislaufprozessen und ein sparsamer Umgang mit den natürlichen Ressourcen ist zielführend. In diesem Vortrag werden Möglichkeiten für Unternehmen zum Einhalten des 1,5-Grad-Ziels und die Rolle des Staates zum Schaffen geeigneter Rahmenbedingungen aufgezeigt.

Über die Referentin:

Dr. Dina Barbian leitet das Institut für Nachhaltigkeit (Institute for Sustainability) in Nürnberg. Dessen Kernkompetenzen liegen u.a. in der Berechnung von CO2-, Wasser- und Land-Fußabdrücken sowie in der Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten. 
Frau Barbian ist Wirtschaftsingenieurin, hat in Volkswirtschaftslehre zum Thema Nachhaltigkeit promoviert und lehrt an verschiedenen Bildungseinrichtungen u.a. die Fächer Nationale Nachhaltigkeitsstrategien, Digitalisierung & Nachhaltigkeit und Supply Chain Management.

Veranstaltungsort:

Energie-Bildungszentrum um:welt

Rudolf-Vogt-Straße 18, 93053 Regensburg

Veranstalter*in:

Netzwerk Nachhaltigkeit, Energieagentur Regensburg e.V.

Regensburger Nachhaltigkeitswoche - Logo Netzwerk Nachhaltigkeit
Regensburger Nachhaltigkeitswoche